Leinen los!

Buchtipp: Frederick Kohner – Gidget. MeinSommer in Malibu

today09.02.2024

Hintergrund
18
Wir befinden uns im Jahr 1956. Es ist Sommer in Malibu. Die Sonne brennt, der Himmel strahlt und die fünfzehnjährige Gidget wird von den Wellen des Ozeans magnetisch angezogen. Es ist die Geschichte von Franzie, alias Gidget, einem jungen Mädchen, das den Strand und die Freiheit nicht den Jungs überlassen will. Es beginnt ein atemberaubender Sommer voller Träume, Abenteuer, sandiger Erdnussbuttersandwiches und erster Verliebtheit. Entgegen allen Widerständen lernt Gidget, als eines der ersten Mädchen überhaupt, das Surfen und folgt damit ihrer großen Leidenschaft.

„Gidget. Mein Sommer in Malibu“ handelt vom Erwachsenwerden, vom Freisein, vom Entdecken neuer Gefühlswelten und natürlich von der Liebe zum Surfen. Der Roman basiert auf wahren Begebenheiten, denn es ist die Geschichte von Kathy Kohner Zuckerman, der Tochter des Autors. 

Buchtipp der Woche

Er erzählt in wunderbar flüssiger Weise und aus der Perspektive seiner Tochter heraus, wie sie zu einem der ersten Mädchen wurde, das Surfen gelernt hat und damit zu einer Ikone der weltweiten Surfkultur.

„Gidget. Mein Sommer in Malibu“ von Frederick Kohner ist ein moderner Klassiker, ein Geschenk eines Vaters an seine Tochter. Es ist die Geschichte eines paradiesischen Sommers, eine Geschichte über Leichtigkeit, Freiheit und darüber, wie man sich nicht an die Regeln hält und unser Buchtipp der Woche.

Wo und wie können wir an Bord am besten entspannen?

0%