Leinen los!

Geheimtipps im Mittelmeer

today14.03.2024

Hintergrund
23

Mallorca, Kreta, Sardinien – diese Inseln sind vielen bekannt.

Im Mittelmeer gibt es allerdings auch Inseln, die noch ein echter Geheimtipp sind.

Geheimtipps im Mittelmeer

San Nicola in Italien
San Nicola gehört zu den Tremiti-Inseln in der Adria. Hier leben nur etwas mehr als 100 Menschen. Einen Flughafen sucht Ihr hier vergeblich, es geht mit der Fähre auf die Insel. Besuchen könnt Ihr sie zwischen Juni und September. Euch erwartet ein klassisches Dorfleben. Es gibt nur ein Hotel und ansonsten Privatzimmer bei den Einheimischen. Deutsch oder Englisch spricht hier kaum jemand.

Cabrera Grande in Spanien
Die Insel Cabrera Grande liegt etwas südlich von Mallorca. Sie ist Teil eines Nationalparks, weshalb es für einen Besuch auf der Insel strenge Regeln gibt. Die Regierung sagt nämlich: Maximal 50 Menschen ist es täglich erlaubt zur Insel zu kommen und im Hafen von Cabrera festzumachen. Baracken, die früher vom Militär genutzt wurden, sind zu zwölf Doppelzimmern umgebaut worden. Übernachten geht hier zwischen Juni und September für maximal eine Nacht. In der Nebensaison sind es zwei Nächte.

Die Maltesische Insel Comino
Die Insel Comino ist eine kleine, felsige Insel zwischen Malta und Gozo. Auf dieser Insel gibt es genau ein Hotel. Das hat insgesamt 95 Zimmer und auch seinen eigenen Charme. Wenn das Hotel ausgebucht ist, bietet die Insel auch noch einen Campingplatz und einige Ferienbungalows. Autos gibt es hier keine. Dafür erwarten Euch Höhlen und Buchten, perfekt zum Tauchen und Schnorcheln.

Wo und wie können wir an Bord am besten entspannen?

0%