Leinen los!

GPS-Tracker für Tiere

today04.03.2024

Hintergrund
10
Hat Eure Katze oder Euer Hund Freigang, seid Ihr mit einem GPS-Tracker auf der sicheren Seite. So wisst Ihr jederzeit, wo sich die kleinen Streuner gerade herumtreiben. Gerade bei älteren, orientierungslosen Hunden oder Katzen, die nicht von ihrem Streifzug zurückkehren, erspart ein GPS-Tracker viel Ungewissheit. Mit dem kleinen Sensor am Hals könnt Ihr eure Vierbeiner jederzeit punktgenau orten.
GPS-Tracker für Tiere

Mit dem kleinen Ortungsgerät, das mit einem Sicherheitshalsband an Eurem Haustier befestigt wird, könnt Ihr bequem per App verfolgen, wo sich beispielsweise Eure Katze bevorzugt aufhält. So erfahrt Ihr auch, wie groß ihr Streifgebiet ist und welche Strecken sie zurücklegt. Dieses Wissen ist viel mehr als nur ein spannendes Detail aus dem Leben der Katze. Kennt Ihr ihre Laufstrecken, wisst Ihr auch, ob sie viel befahrene Straßen überquert, sich an gefährlichen Stellen aufhält oder vielleicht Ausflüge in den nahegelegenen Wald unternimmt. Mit den Informationen, die der Tracker Euch liefert, könnt Ihr eure Tiere effektiv vor Gefahren schützen.

Bei der Anschaffung eines GPS-Trackers solltet Ihr aber in den Fachhandel gehen bzw. Euch genau über die Konditionen informieren. Meist müsst Ihr ein Abo abschließen und monatlich zahlen und da gibt es, wie beim Handyvertrag auch, erhebliche Unterschiede. Es sind aber auch kostenfreie Varianten erhältlich.

Wo und wie können wir an Bord am besten entspannen?

0%