Leinen los!

Mondmilch bei Schlafproblemen

today19.01.2024

Hintergrund
13
Liegt Ihr nachts auch manchmal wach? Bei Durchschlafproblemen könnte Euch Mondmilch helfen! Das ist ein neues Trend-Getränk. Dieser Drink hat verschiedene Bestandteile wie zum Beispiel Ashwagandha-Pulver, Shatavari-Pulver, Muskat, Zimt, Kardamom und Honig.
Ashwagandha ist eine ayurvedische Heilpflanze und stammt ursprünglich aus Asien. Man nennt sie bei uns auch Schlafbeere. Allerdings verwendet man nicht ihre Früchte, sondern ihre Wurzeln und Blätter. Sie soll vor allem regenerativ und stressmindernd wirken. Noch dazu soll sie die Schlafqualität verbessern.
Mondmilch bei Schlafproblemen

Eine weitere ayurvedische Heilpflanze, die gerne für Mondmilch verwendet wird, ist Shatavari. Neben einer entzündungshemmenden und beruhigenden Wirkung soll sie vor allem Frauenbeschwerden lindern.

Muskatnuss hilft zudem beim Stressabbau, Honig soll antibakteriell wirken und Zimt ist antioxidativ.

Die Kombination all dieser Zutaten soll eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung haben. Ein Rezept für Mondmilch findet Ihr hier:

Zutaten
250 ml Milch
1 TL Ashwagandha-Pulver
1 TL Shatavari-Pulver
1 Prise Zimt
1 Prise gemahlenen Kardamom
1 Prise gemahlenen Muskat
1 TL Honig

Zubereitung
Erwärmt etwas Milch und füllt einen Teil davon in einen Becher. Gebt dann Ashwagandha- und Shatavari-Pulver dazu und verrührt das Gemisch so lange, bis es cremig ist. Gebt nun die restliche Milch und die weiteren Zutaten hinzu. Nun könnt Ihr den warmen Drink genießen und hoffentlich gut schlafen.

Wo und wie können wir an Bord am besten entspannen?

0%